Thorsten Jantzen Informationstechnik

blacklist und whitelist

Domainkunden können ab sofort neue Optionen für den E-Mail Empfang einstellen.

Feb. 5, 2016

Für Kunden, die ihre E-Mail Dienste über Jantzen Informationstechnik beziehen, wurden neue Steuerungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt.

So ist es nun möglich, eigene Black- und Whitelisten für eine E-Mail zu pflegen.
Steht eine Adresse auf einer blacklist, so wird die Annahme der E-Mail von Mailserver verweigert.

Hier sollten Absenderadressen oder Server eingetragen werden, von denen E-Mails kommen, die nicht erfolgreich als SPAM indentifiziert werden konnten.

Stehte eine Adresse auf einer whitelist, so wird diese E-Mail direkt angenommen, ohne dass der Anti-SPAM-Filter zur Bewertung herangezogen wird.

Verwenden sie die whitelist also für Absender, die mehrfach fälschlicherweise in den SPAM-Ordner einsortiert wurden.

Auch das in einem anderen Artikel erwähnte greylisting fndet für einen Absender, der auf der whitelist steht, nicht statt. Somit wird diese E-Mail unverzögert angenommen.

Black- und Whitelisten werden über die Domaineinstellungen für alle Postfächer/Adressen einer E-Mail-Domäne zentral gespeichert.

vorheriger Artikel Zur Übersicht Nächster Artikel